Archiv Schuljahr 2020/2021

Hier finden Sie die Beiträge aus dem Schuljahr 2020/2021. Sie sind rückwärts sortiert, das heisst sie starten im Juli 2021 und enden im August 2020.

Sportwoche Kindergarten

21.06.2021 - 25.06.2021  Der Kindergarten startete mit einer Schatzsuche in die Sportwoche. Unsere beiden Führungsfiguren brachten uns eine grosse Schatzkiste, doch leider hatten sie die Schlüssel verloren. Wir machten uns auf die Suche nach den Schlüsseln und wurden mit einer Überraschung belohnt. Am Dienstag durften wir uns im Hockey üben und am Mittwoch fuhren wir in die Kletterhalle nach Buchs. Dort machten wir lustige Spiele und wir hatten die Möglichkeit verschiedene Kletterwände auszuprobieren. Am Donnerstag machte der ganze Zyklus 1 gemeinsam einen Postenlauf. Wir konnten Jonglieren, Pyramiden machen, Fuss- und Fingergymnastik ausprobieren, uns in der Turnhalle beim Affenfangis austoben und mit einer Bewegungsgeschichte zur Ruhe kommen. Am Freitag gab es einen Postenlauf mit der ganzen Schule. In bunt gemischten Gruppen durften wir viele verschiedene Aufgaben und Spiele machen. Wir hatten eine bewegte, lustige und sportliche Woche.

Sportwoche 3.- 6. Klasse

21.-25.06.2021  (Autoren: 3./4. Klasse Hollenstein)

 

Montag: Turniertag 

Am ersten Tag der Sportwoche hatte die 3.-6. Klasse einen Turniertag. Zuerst machten wir die Gruppen. Es gab zwei Turniere: Brennball auf der Wiese und Balkenball in der Turnhalle. Es gab einen fixen Spielplan und es wurden ca. 36 Spiele gespielt. Wir hatten immer wieder Pausen. Am Nachmittag gab es für jedes Team sicher noch zwei Spiele. Am Turnierende gab es das Spiel um Platz drei und das Finale. Der Sieger in Brennball war die Gruppe grün und der Sieger in Balkenball die Gruppe orange.

 

Dienstag: Boulderhalle Buchs 

Unser Ziel mit der 3.-6. Klasse war die Kletterhalle in Buchs. Wir fuhren mit dem Zug. In Buchs mussten wir noch ein Stück spazieren. Nach kurzer Zeit kamen wir bei der Kletterhalle an. Dann mussten wir uns umziehen. Kurz darauf waren alle angezogen. Danach spielten wir alle zwei Aufwärmspiele. Dann durften wir frei herumklettern. Bei manchen Kletterwänden durften wir rüber klettern und eine Treppe runterlaufen. In der Halbzeit durften wir Znünipause machen. Kurz danach waren wir wieder am Klettern. Am Mittag fuhren wir mit dem Zug nach Hause.

Mittwoch: Schwimmtag 

Wir mussten um viertel vor acht in der Schule bereitstehen. Wir fuhren mit einem Bade-Bus in die Badi Altstätten. Am Anfang waren wir drinnen. Dann gingen wir nach draussen. Die Drittklässler mussten den WSC zuerst machen und wir Viertklässler konnten bei der gelben und grauen Rutschbahn rutschen. Dann waren wir Viertklässler dran, weil die Drittklässler fertig waren. Zuerst mussten wir den Purzelbaum machen, dann eine Minute den Kopf über dem Wasser halten und zuletzt ans andere Ende schwimmen. Wer den WSC bestand, durfte endlich eine Viertelstunde vom Sprungturm springen und in den Strudel gehen. Um elf Uhr machten wir uns zu Fuss auf den Weg über den Forst nach Hause. 

Donnerstag: Ausflug zur Kristallhöhle 

Am Donnerstag fuhren wir Richtung Kristallhöhle mit dem Velo. Im Riet parkierten wir auf einer Wiese unsere Velos. Danach gingen wir zu Fuss zur Kristallhöhle. Zuerst hatte die 5./6. Klasse eine Führung in der Kristallhöhle. Die 3./4. Klasse von Frau Schneider und Frau Hollenstein gingen auf einen Waldspielplatz. Nach etwa einer Stunde gingen wir auch zur Kristallhöhle. Dort assen wir Zmittag. Nachher durften wir in die Kristallhöhle hinein. Das Wasser dort war 8 Grad kalt. Wir gingen 128 Meter in die Höhle hinein, danach war Endstation. Nach der spannenden Führung wanderten wir zu den Velos und fuhren nach Hause.  

 

Freitag: Postenlauf im Schulhaus    

Am Freitag machten wir einen Postenlauf mit der ganzen Schule und dem Kindergarten. Als erstes haben die Lehrer/innen die Gruppen eingeteilt. Meine Gruppe war als erstes beim Domino – Bauen bei Frau Schneider, Frau Hollenstein und Frau Thurnherr. Nachher waren wir im Kindergarten. Dort mussten wir als erstes einen Fluss überqueren mit Inseln. Nachher schoben wir mit Stelzen eine Kugel bis zum Bänklein und wieder zurück. Nachher mussten wir mit einer Zange Klüpperli holen und sie an einem Kind in der Gruppe befestigen. Anschliessend mussten drei Kinder auf einen Teppich stehen und ihn auf die andere Seite drehen und man musste auf dem Teppich bleiben. Bei Herr Bösch machten wir einen Wettlauf. Nachher gingen wir zu Frau Aemisegger. Dort mussten wir 4-Gewinnt spielen gegen eine andere Gruppe. Nachher war die Pause. In der Pause gab es für alle eine Glace. Nach der Pause mussten wir zu Frau Hengartner. Dort spielten wir mit einem bunten Tuch und einem Ball. Bei Frau Vuletic bauten wir als erstes einen Fröbelturm. Wir schafften nur drei Klötze aufeinander. Anschliessend kamen wir zum Strippenzieher. Der nächste Posten war bei Frau Timmermans. Dort haben wir ein Zeitungsspiel gespielt und Tick-Tack-Boom. Nachher kam Frau Haller zu uns. Dort machten wir ein Dirigenten - Spiel. Dann kamen wir zu Frau Bösch. Bei ihr machten wir Guck-mein-nicht. Nachher durften wir nach Hause gehen zum Zmittagessen.  

 

Das war eine tolle Sportwoche 

Bilder Sportwoche 3.-6.Kl.

Kindi-Reise Walderlebnisraum Gais

18.06.21  Unsere Kindi-Reise führte uns in den Walderlebnisraum in Gais. Mit dem Car fuhren wir vom Kindergarten bis zum Rietli. Dort wurden wir von Herr Hörler empfangen. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und konnten zwei spannende Führungen geniessen. Herr Hörler erzählte uns viele spannende Dinge über die Pflanzen und Tiere im Wald. Wir durften Felle, Geweihe und Knochen anschauen. Danach durften wir den Wald spielend erkunden. Nach einem stärkenden Mittagessen vom Grill wurde wieder viel gespielt. Zum Schluss wurden wir vom Car wieder zurück nach Hinterforst gebracht. Wir konnten den heissen Tag im kühlen Wald geniessen und viele neue Sachen lernen.

Bilder Kindi-Reise

Schulreise 1./2 Klasse B

08.06.2021  Am Dienstag, 08. Juni gingen wir auf die Schulreise. Wir trafen uns vor dem Schulhaus und begaben uns auf die Reise nach St. Gallen zum Wildtierpark Peter und Paul, wo uns eine nette Frau viele spannende Fakten über die Wildtiere erzählte. Bei den männlichen Steinböcken durften wir sogar in die Höhle rein. Streicheln war aber nicht erlaubt, da die Tiere ja keine Haustiere und deshalb auch nicht zahm sind. Wir sahen auch noch einen wunderschönen Rothirsch mit einem riesigen Geweih, Murmeltiere, Gämse und Wildschweine mit Jungtieren.

Danach assen wir unser Mittagessen in einem Wald. Als alle fertig waren, liefen wir los und gingen zum St. Galler Kloster. Das ist eine riesige und sehr beeindruckende Kirche. Zum Abschluss gab es noch leckeren Sirup zur Stärkung für die Heimreise.

Ganz erschöpft, aber sehr glücklich kamen wir in Hinterforst an. Das war ein erlebnisreicher Tag!

Schulreise 3./4. Klassen

01.06.2021  Die diesjährige Schulreise verbrachten wir bei traumhaftem Wetter rund um den Kronberg. Zu Beginn trafen wir uns vor der Schule, um gemeinsam mit dem Car nach Jakobsbad zu fahren. Dort fuhren wir mit der Gondelbahn auf den Kronberg. Eine einfache Wanderung zurück nach Jakobsbad war uns zu wenig anspruchsvoll, darum lösten wir auf dem Weg einige Rätsel, die uns schliesslich zu einem Schatz führten. Zur Belohnung gab es ein feines Glacé und eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn. Im Anschluss brachte uns der Car zurück nach Hinterforst. Das war eine wirklich tolle Schulreise!

Bilder Schulreise 3./4. Klassen

Schulreise Atzmännig 5./6. Kl.

31.05.2021  „Wir liefen von der Schule zur Bushaltestelle hinunter. Mit dem Bus fuhren wir zum Bahnhof Altstätten.Dort mussten wir zum Gleis 3 gehen. Wir fuhren mit dem Zug nach Wattwil. Wir fuhren ca. 2 h. In St.Gallen kam Stefanies Vater und hatte uns Sugus gebracht.Dann fuhren wir ca. 7 min mit dem Bus nach Ricken. Wir liefen etwa 20 min einer Strasse entlang. Anschliessend liefen wir einen steilen Weg hinauf. Nachdem wir eine kleine Pause gemacht hatten, ging es in den Wald.

Etwas später mussten wir eine Kuhweide überqueren, es hatte mehrere Kühe. Darauf kamen wir an einer Brätelstelle vorbei. Dort assen wir zMittag. 

Bald darauf liefen wir ca. 20 min. nach unten. Endlich kamen wir im Seilpark an. Wir holten unsere Kletterausrüstung ab und Schauten ein Erklär-Video. Dann mussten wir einen Übungsparcours machen. Das haben alle geschafft. Somit durften alle hoch hinauf. Nach etwa 3 h Seilpark mussten wir leider wieder gehen.“

„Als wir vom Seilpark auf den Campingplatz zurückkamen, bauten wir unsere Zelte auf. Doch da gab es kleine Probleme. Denn wir fünf Mädchen hatten unebenen Boden. So stand das Zelt ein bisschen schief. Schliesslich war unser Zelt zuletzt aufgestellt.

Vor dem Nachtessen durften wir auf das Karussell. Wir hatten viel Spass dabei! Die Mädchen gaben den Jungs auf dem Karussell an und umgekehrt.

Gleich darauf gab es schon Abendessen. Es gab Älpler Makronen und leckeren Waldbeeren-Tee.

Danach hiess es Umziehen für das Abendprogramm. Alle mussten warme Kleidung tragen, eine Taschenlampe und eine Trinkflasche dabei haben. Kurz darauf standen alle in einen Halbkreis um die 6.Klässler*innen, die uns alles über die verschiedenen Posten erklärten. Die Aufgabe war es, in 10 min einen bestimmten Posten mit einem Tier zu suchen. Da mussten wir verschiedenste Aufgaben lösen. Wenn man

das Lösungswort herausfand, ergab es einen Tiernamen für den nächsten Posten.

Als es dunkel wurde, kamen alle Gruppen zusammen, um mit den Buchstaben, die sie beim letzten Posten bekommen haben, ein Wort zu bilden. Dann gab es das Lösungswort: SCHLANGENBROT.

Alle brieten Schlangenbrot und tranken Sirup, welchen die 6.Klässlerinnen selbst gemacht hatten. Nach dem Schlangenbrot und dem Sirup gingen wir ins Zelt schlafen. Es war richtig kalt in der Nacht.“

Der Bericht wurde von den Schüler*innen verfasst.

 

01.06.2021  „Als wir um 7:30 Uhr aufstanden, räumten wir unsere Sachen im Zelt auf. Danach gingen wir Frühstück essen. Es gab viele verschiedene Sachen.

Bald darauf kam der Falkner mit einem Würgefalken zu uns und erzählte uns Sachen über die Vögel und über Goldingen. Wir gingen auf die Wiese neben dem Seilpark, um den Falken fliegen zu sehen. Zuerst machte er brav mit, dann wollte er nicht mehr und flog davon. Wir suchten ihn mit einem Peil-Sender und fanden ihn auf einem Podest vom Seilpark. Der Vogel kam aber nicht runter. Also bauten wir zuerst unsere Zelte ab.

Dann gingen wir Zmittag essen. Ein wenig später kam dann der Falkner mit seinem Vogel auch in das Restaurant. Zum zMittag gab es Schnitzel und Pommes.“

 

„Nachdem wir gegessen hatten, durften wir zweimal rodeln, das hat uns sehr Spass gemacht. Zum Rodeln gehörte auch zweimal Rutschen. Man musste mit Teppichsäcken rutschen. Es gab auch eine ganz steile Rutsche, diese brauchte etwas Überwindung.

Danach durften wir eigene Aktivitäten machen: Es gab einen SpieIplatz, eine RiesenschaukeI, man konnte Rodeo reiten, auf dem Trampolin springen und Schiffe mit einer Fernbedienung steuern.

Um 14.15 Uhr trafen wir uns wieder und wir warteten auf das Postauto. Da kam noch eine andere Klasse, die auf Schulreise war. Die

Fahrt war schlimm, weil es so eng, stickig und heiss war, da waren wir froh, als wir in den Zug umsteigen konnten.

Die Zugfahrt war lang aber cool. Wir bekamen von Herr Wiget Sugus, sie waren sehr lecker.

Als wir in Altstätten ankamen, verabschiedeten wir uns und freuten uns, dass wir wieder bei unseren Eltern waren. Die zweitägige Schulreise war mega cool. Wir finden, wir haben einen coolen Lehrer und die Begleitpersonen waren sehr nett.“

Bilder Schulreise 5./6. Klasse

Autorenlesung Katja Alves

19.05.2021  Begeisterte Ausrufe, gespannte Gesichter und hin und wieder lautes Gelächter waren aus dem Schulzimmer von Frau Hollenstein zu hören, als die Autorin Katja Alves zu Gast bei den 3./4. Klassen war. Katja Alves las den Kindern aus verschiedenen Büchern vor und machte einen kleinen Versuch mit den Schülerinnen und Schülern. Zum Schluss gab es eine Fragerunde. Die Kinder waren so begeistert, dass sie Frau Alves gar nicht mehr gehen lassen wollten. 

Urnenabstimmung 11.4.21 - Resultat

11.04.2021  Aufgrund der Coronapandemie wurde in diesem Jahr auf die Durchführung einer Schulbürgerversammlung verzichtet. Stattdessen wurde eine Urnenabstimmung zur Jahresrechnung 2020 und zum Budget 2021 durchgeführt. Beide Vorlagen wurden angenommen. Die genauen Resultate dieser Abstimmung vom Sonntag 11. April 21 finden Sie beim untenstehenden Link.

Abstimmungsprotokoll 11.4.21

Waldausflug 1./2. Klasse B

23.03.2021  Juhui, unser Murmelglas ist voll!
Die Kinder der 1.und 2. Klasse B haben sich vergangene Woche einen grossartigen Ausflug in den Wald, inklusive Picknick mit Popcorn und Punsch, verdient. Voller Vorfreude marschierten wir los und genossen den ersten wahren Frühlingstag in der Natur. Es wurde geforscht, geklettert, gematscht und viel gelacht. Ziemlich erschöpft und sehr zufrieden machten wir uns nach leckeren Grilladen zurück auf den Nachhauseweg. Nach diesen kalten und nassen Wintertagen war das genau, was wir brauchten. 
 

Bilder Waldausflug 1./2.Kl. A

Urnenabstimmung Sonntag, 11.4.21

01.03.2021  Gegenwärtig wird aufgrund der globalen Coronapandemie auf die Teilnahme einer Schulbürgerversammlung verzichtet. Eine Verschiebung auf einen geeigneten Zeitpunkt  ist aufgrund der wechselnden Lage und der notwendigen Vorbereitungszeit kaum planbar.

 

Der Rat ordnet in diesem Fall die Urnenabstimmung über die unaufschiebbaren Geschäfte an. Er lässt über folgendes an der Urne abstimmen:

- Jahresrechnung 2020

- Budget 2021

 

Die Urnenabstimmung erfolgt am 11. April 2021. Die Stimmrechtsausweise werden allen Stimmberechtigten rechtzeitig per Post zugestellt. Der Amtsbericht mit den Details zur Jahresrechnung 2020 und dem Budget 2021 werden separat zugestellt. Ebenfalls steht er Ihnen dann auf dieser Webseite zur Verfügung (siehe Link unten).

 

Fehlende Stimmausweise können bei der Aktuarin, Sonja Benz, Brandgasse 46, 9452 Hinterforst oder s.benz@dont-want-spamhinterforst.ch bezogen werden.

 

Hinterforst, im März 2021                       Primarschulrat Hinterforst

Amtsbericht 2020

LaBüKo Zyklus 1

28.01.2021  In der letzten Woche vor den Semesterferien gab es im Zyklus 1 (Kiga – 2. Klasse) viele Forscher und Forscherinnen. Zwar jede Klasse für sich aber trotzdem gemeinsam starteten wir unser Projekt LaBüKo. Voller Begeisterung, Freude und mit viel Interesse wurde geforscht, experimentiert, untersucht und beobachtet. In jeder Klasse gab es verschiedene Forscherfragen. Es wurden Überlegungen angestellt, diskutiert, ausprobiert und am Ende wurde gemeinsam eine Lösung gefunden. Es hat allen sehr viel Spass gemacht und wir freuen uns schon auf die nächsten LaBüKo–Tage.

Bilder LaBüKo :)

Sport im Schnee

25.01.2021  Dank der guten Wetterverhältnisse und des vielen Schnees durften wir einige Sportlektionen draussen verbringen. Mit Schaufeln und Schlitten tobten wir im Schnee und bauten wunderschöne Schneefiguren. 
 

Bilder 3./4.Kl. SS + andere Klassen

Schlittelplausch Kiga - 2. Kl.

14.01.2021 Am Donnerstag hat es pausenlos geschneit und die flockige Pracht liegt unversehrt an den Hängen und auf den Wiesen von Hinterforst.

Am Freitagmorgen stehen die Bobs und Schlitten schon um 8 Uhr in Reih und Glied auf der Pausenwiese bereit. Im Schulzimmer stärken sich die Schüler um 10 Uhr mit dem Znüni im Schulzimmer, bevor sie sich in die dicken Skihosen und Jacken zwängen. In Einerkolonne marschieren die Kinder übers Kieswägli, das zu einem schmalen Trampelpfad zusammengeschmolzen ist. Links und rechts türmen sich die Schneemauern.

Bald haben die 1./und 2.Klässler die Kindergärtner eingeholt, die ebenfalls mit ihren Schlitten auf dem Weg zum Rosenweghang sind. Unter einem Baum wählen sie ihren Platz und versammeln sich. Die Schüler gehen noch weiter bis zum Bänkli, wo es noch etwas steiler ist. Die ersten wagen sich auf ihre Schlitten. Es ist gar nicht so einfach, im tiefen Schnee eine Bahn hinzukriegen. Aber mit jedem weiteren Fahrer wird die Strecke etwas länger. Erschöpft vom hinauf kämpfen durch die tiefen Schneemassen an den Start, beginnen einige Kinder Höhlen in den Schnee zu bauen. Bald kann man nur noch ihre Füsse erkennen, die aus dem Loch hervorlugen. Einige versuchen sich auch als Engel im Schnee, wobei sie fast im Schnee verschwinden. Andere bauen Häuser und Gärten mit Schneemauern und vergessen die Zeit. Die eine oder andere Schneeballschlacht wird ausgetragen. Viel zu schnell schlägt die Kirchenuhr Halbzwölf. Es ist Zeit aufzubrechen. Glücklich und mit roten Backen marschieren die Kinder am Platz der Kindergärtner vorbei, die eine beachtliche Schlittelbahn zustande gebracht haben. Bestimmt werden sich am Nachmittag wieder Kinder einfinden, um den wunderbaren Schnee zu geniessen.

Bilder: Alle im Schnee :)

Basteltage Advent

18.12.2020  Während der Vorweihnachtszeit fanden auf allen Klassenstufen Basteltage statt. Bei verschiedenen Lehrpersonen durften die Schülerinnen und Schüler Dekorationen gestalten, um unser Schulhaus in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Mit viel Freude und Kreativität erschufen die Kinder von klein bis gross Objekte zu unserem Jahresthema «Punkt - Kreis - Kugel».
Das Basteln hat sich gelohnt, denn wer während der Adventszeit das Schulhaus betrat, erkannte sofort den Zauber von Weihnachten!

Bilder Basteltage Advent

Wahlergebnisse Erneuerungswahlen

27.09.2020 Die Wahlergebnisse der Erneuerungswahlen unserer Schulbehörde für die Amtsdauer 2021-2024 sind online.

Wahlergebnisse PSH 2020

Bewegungstag Zyklus 2

15.09.2020  Da in diesem Jahr der übliche Sporttag mit der Schule Eichberg nicht stattfinden konnte, führten wir stattdessen einen Bewegungstag mit der 3.-6. Klasse durch. Das Ziel war der Walderlebnisraum in Gais. Die 3./4. Klassen gingen zu Fuss nach Altstätten, fuhren mit dem Gaiserbähnli bis zur Haltestelle Schachen und wanderten zum Waldhaus. Die 5./6. Klasse nahm den Weg nach Gais zu Fuss in Angriff. Unterwegs wurden Spiele gespielt, Kugelbahnen gebaut und Informationsschilder studiert.

Im Waldhaus erlebten wir eine kurzweilige Mittagspause rund ums Feuer und im Wald. Den Heimweg nach Hinterforst legten wir gemeinsam zu Fuss zurück.

Bilder Bewegungstag 3.-6.Kl.

Polizist im Kindergarten

10.09.2020  Am Donnerstag, den 10.9. und am Dienstag, den 15.09. kam der Polizist in den Kindergarten. Er wurde schon voller Freude, aber auch mit etwas Skepsis erwartet. Was macht denn der Polizist im Kindergarten? Er brachte Max, den Dachs mit und mit diesem zeigte er den Kindern, wie man die Strasse überquert und was man im Strassenverkehr beachten sollte. Die Begeisterung war gross und alle beteiligten sich rege an dem Verkehrsunterricht. Nach einer kurzen Pause wurde das Ganze noch an der Strasse geübt. Zuerst überquerten die Kinder zu zweit die Strasse und dann durfte jeder noch allein über den Zebrastreifen gehen.

Bewegungstag Zyklus 1

04.09.2020  Am Freitag 4.9 2020 waren wir am Bewegungstag im Fuchsnest. Die Erst- und Zweitklässler wanderten hoch und in der Mitte assen sie Znüni. Als sie ankamen, schlichen sie sich wie Indianer an und verschreckten die Kindergartenkinder. Dann spielten wir alle gemeinsam. Ein paar Kinder machten Lehmkugeln, andere kletterten am Hang. Zum Zmittag grillierten wir unsere mitgebrachten Grilladen. Nach dem Mittagessen durften wir nochmals ein bisschen spielen und wanderten schliesslich zurück zum Schulhaus. Müde und erschöpft kamen wir zuhause an und erzählten von unserem erlebnisreichen Tag im Wald. 

Bericht von A&Y, 2. Kl. NT

Protokoll der a.o. SBV (Kredit Bauprojekt)

30.08.20  Das Protokoll der ausserordentlichen Schulbürgerversammlung vom Donnerstag, 20. August 2020 ist online.

Protokoll a.o. SBV vom 20.08.2020

Klares Ja zur Aufstockung

23.08.2020 So titelt die Rheintaler Ausgabe des St. Galler Tagblattes am 22. August 2020. Ein wichtiger Meilenstein ist geschafft, an der ausserordentlichen Schulbürgerversammlung vom letzten Donnerstag, 20. August 2020 haben die Hinterforster SchulbürgerInnen dem Kredit für die geplante Aufstockung des Schulgebäudes zugestimmt. Der Presse-Artikel ist als PDF über folgenden Link nachzulesen.

"Klares Ja zur Aufstockung" (Tagblatt vom 22.08.2020)

Verkehrsschulungsanlage 3./4. Klassen

21.08.2020  Bereits in der zweiten Schulwoche zog es die beiden 3./4. Klassen nach Altstätten, um dort die Verkehrsschulungsanlage zu besuchen. Trotz kurzer Vorbereitungszeit gelang es den Schülerinnen und Schülern, sich sicher auf den Miniaturstrassen der Anlage zu bewegen.

In Altstätten hatten die Kinder zunächst Zeit, sich an die Anlage zu gewöhnen und sich deren Besonderheiten einzuprägen. Mit Hilfe zweier Polizisten wurden die Regelungen und Situationen nochmals eingeübt. Anschliessend fand die Veloprüfung statt, welche mit Bravour gemeistert wurde.

Bilder Verkehrsschulungsanlage

Besuch vom Polizisten 1. Kl.

19.08.2020  Vergangenen Mittwoch bekamen die Erstklässlerinnen und Erstklässler einen aufregenden Besuch. Herr Walser, ein Verkehrspolizist, erklärte ihnen ganz viel Spannendes über das Verhalten auf dem Schulweg. Im Anschluss übten wir das Überqueren der Strasse. Die Schülerinnen und Schüler passierten zuerst im Tandem und danach einzeln die Strasse. Alle Kinder meisterten dies mit Bravour und wurden vom Polizisten in den höchsten Tönen gelobt.
Zum Abschied gab es noch einen tollen Spitzer mit auf den Weg. Vielen Dank für den gelungenen Morgen, Herr Walser! 

Urnenabstimmung 27.09.2020

19.08.2020 Für die Erneuerungswahlen der Schulbehörden für die Amtsdauer 2021– 2024 bitte das in den Zeitungen erschienene Inserat beachten (Download als PDF).

Infos zur Urnenabstimmung vom 27.09.2020

Gemeinsame Schuleinstiegsfeier

12.08.2020  Am Mittwochvormittag der ersten Schulwoche versammelten sich alle Kinder des Kindergartens und der Primarschule zur gemeinsamen Eröffnungsfeier. Neben der Vorstellung von neuen Lehrpersonen und Kindern stimmten wir uns durch ein Rollenspiel, welches von Kindern aufgeführt wurde, auf das neue Jahresthema «Punkt- Kreis- Kugel» ein. In der Geschichte bewies ein Mädchen ganz viel Kreativität und Experimentierfreude, als es nach anfänglichen Motivationsproblemen für einen Kunstauftrag gar eine ganze Ausstellung mit Bildern zum Thema anfertigte. Die Geschichte zeigte den Kindern auf, was mit dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten und einer gesunden Portion Experimentierfreude alles erreicht werden kann.

Genau dies konnten die Kinder im anschliessenden Kreativauftrag zeigen und eine individuelle Styroporkugel gestalten, welche dann als gemeinsames Kunstwerk im Schulhausgang ein tolles Gesamtbild zum Jahresthema ergeben werden. Neben der Geschichte und dem Kreativauftrag führten wir unser neues Themalied «Pünktli, Pünktli, Pünktli» ein und begrüssten so nochmals unser neues Thema.

01.07.2020  Der Bundesrat hat am Mittwoch, 1. Juli 2020, darüber informiert, dass Personen, die aus Risikoländern in die Schweiz reisen, zu Beginn zehn Tage in Quarantäne müssen. Gestern wurde die entsprechende Liste publiziert (https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen/empfehlungen-fuer-reisende.html).

 

Im Nachgang dazu stellen sich ein paar Fragen für die Handhabung betreffend der Schule:

Grundsatz: ein Verbot von Reisen in Risikoländer kann vom Schulträger weder gegenüber den Lehrpersonen noch den Schülerinnen und Schülern bzw. deren Eltern ausgesprochen werden.

Folgen von Reisen durch Schülerinnen und Schüler in ein Risikoland: Es wird für die Schulen nicht möglich sein, lückenlos sicherzustellen, dass Schülerinnen und Schüler, die in ein Risikoland gereist sind, die 10-tägige Quarantäne auch tatsächlich einhalten. Wenn Schulkinder nach den Ferien trotzdem in die Schule kommen, obwohl die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen ist (und die Schule das dann auch tatsächlich entdecken kann), können sie nach Hause geschickt werden, ohne dass eine Betreuungspflicht seitens Schule bestehen würde: Die Quarantänepflicht ist den Eltern bekannt bzw. kann als bekannt vorausgesetzt werden, und sie haben die Folgen ihres Entscheids zu tragen, wenn sie dennoch in ein Risikoland reisen.

 

Wir wünschen Ihnen allen einen erholsamen und schönen Sommer.

Freundliche Grüsse, Alexander Kummer, Leiter Amt für Volksschule